Rückmeldung an die Bürger zur Aktion "Wo drückt der Schuh"

 Sehr geehrte Damen und Herren,

sie haben sich mit Fragen und Anregungen bei unserer Aktion
"Wo drückt der Schuh" Wo drückt der Schuh
am 26.10.2019 am Schmielenweg an uns gewandt.
Heute wollen wir Ihnen zu den angesprochenen Themen eine Rückmeldung geben.

Die angetragenen Themen haben wir dem Bürgermeister vorgestellt und im Einzelfall um Stellungnahme gebeten.

Nun zu Ihren Fragen und Anregungen.

Fragen / Themenkomplex 1
Hohe Geschwindigkeit auf der „Alten Zollstraße“
Zu Zeiten des Feierabendverkehrs sind vermehrt hohe Geschwindigkeiten feststellbar.
Von der Tankstelle bis zum Holunderweg (ehemaliges Depot) ist die Geschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt

Seitens der Verwaltung wurden Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen. Die bis dato vorliegenden Ergebnisse waren unauffällig.
Ergänzend wurden „verdeckte“ Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen. Die Ergebnisse liegen uns noch nicht vor.
Wir werden das Thema weiter bearbeiten.

 

Fragen / Themenkomplex 2.
Verunreinigungen der Gehweganlage von der Tankstelle bis Haus-Nr.13

Durch das Beseitigen von Bäumen und Sträuchern entlang des angrenzenden Grundstückes sollte das Thema erledigt sein.

Fragen / Themenkomplex 3.
Baustelle auf der Hauptstraße (unweit Ecke Palixweg)
Durch die Baustelle und das Parken auf der gegenüberliegenden Seite entstehen chaotische Verkehrssituationen.

Der Außendienst des Ordnungsamtes wurde informiert und wird die Situation beobachten.

Fragen / Themenkomplex 4.
Errichtung „neue Kindertagesstätte“ - Alte Zollstraße/Holunderweg
Wo soll der Zugang angelegt werden? – Beachtung des Verkehrs – Zu- und Abfahrt

Erste Planungen sehen die Zufahrt vom Holunderweg aus vor.

Fragen / Themenkomplex 5.
Hohe Geschwindigkeiten - Alte Zollstraße, Holunderweg, Schmielenweg
Der gesamte Wohnbereich ist auf 30 km/h beschränkt

Seitens der Verwaltung wurden Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen. Ergebnisse liegen noch nicht vor.
Wir werden das Thema weiter bearbeiten.

Fragen / Themenkomplex 6.
Hindernisse für Fußgänger, Fußgänger mit Rollator, Rollstuhlfahrer
• durch zugeparkten Gehweg.
• auf dem Birkenweg sind keine Gehwege vorhanden
• Bordsteine sind nicht abgesenkt

Laut Grundsatzbeschluss des Rates über den barrierefreien Ausbau der Gehwege wird bei Baumaßnahmen die Barrierefreiheit hergestellt.
Das Thema zugeparkte Gehwege werden wir weiter beobachten und bearbeiten.

Fragen / Themenkomplex 7.
Radfahrstraße –Schulstraße bis Alter Kirchweg
Der ausgewiesene Fahrweg ist wegen des Pflasters nicht mit dem Fahrrad befahrbar.

Der Planungsauftrag für die Fahrradstraße wurde vergeben. Ein Zeitplan liegt noch nicht vor.
Wir gehen davon aus, dass das Thema in Kürze im Planungsausschuss behandelt wird. Wir werden uns darum bemühen.

Fragen / Themenkomplex 8.
Spielplatz Schmielenweg
• Zustand – Spielgerät sieht nicht schön aus; der Sandkasten wächst stellenweise zu
• Wann wird das neue Gestaltungskonzept vorgelegt und wie sieht der Zeitplan für die Umsetzung aus
• Evtl. ist bei einer neuen Schaukel auch ein Schaukelkorb für Kleinkinder realisierbar

Die Sanierung des Spielplatzes ist für das laufende Jahr vorgesehen. Es sind auch Trainingsgeräte für Senioren auf dem Platz geplant. Das Anbringen einer Korbschaukel wird seitens der Verwaltung geprüft.

Fragen / Themenkomplex 9.
Mobilität
• Ältere Menschen ohne KFZ könne selbst Grundbedürfnisse nur sehr schwer decken – Einkaufen/Arztbesuche/…
• Alleinstehend, fehlende Nachbarschaften (durch Neubezug von Häusern und Wohnungen)
• Taxitransport kaum möglich, da die An- und Abfahrt teilweise von außerhalb erfolgt und der eigentliche Transport nur über eine kurze Strecke benötigt wird (z.B. Fichtenweg zum Arzt an der Poststraße); darüber hinaus sind die Kosten sehr hoch.

Für das Frühjahr ist die Umsetzung eines Mobilitätsprojektes vorgesehen. Mobilitätseingeschränkte Bürgerinnen und Bürger können dann per Anruf einen Fahrdienst bestellen.
Eventuell kann im innerörtlichen Bereich auch der Öffentliche Personennahverkehr genutzt werden. Die Linie 12 fährt beispielsweise von der Haltestelle „Elmpt Siedlung“ (befindet sich auf der Straße An der Wae) zur Haltestelle „Elmpt Kreuz“ (am Edeka-Markt in Elmpt).

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Wahlkreisbetreuer
Wilhelm Mankau und Jörg Stoltze

Diese Seite muss technisch bedingt einen Sessioncookie auf ihrem Rechner abspeichern. Ohne diesen Sessioncookie funktioniert das Angebot nicht. Dieser Cookie ist somit notwendig im Sinne von Art. 5 Abs. 3 Satz 2 der EU Richtlinie 2002/58.