Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Berichte zu politischen und gesellschaftlichen Themen rund um unsere Gemeinde aber auch darüber hinaus. Sollten Sie weitere Informationen oder gezielte Fragen zu speziellen Themen haben, so können Sie die Fraktionsmitglieder kontaktieren oder uns über den Kontaktbereich eine Nachricht zukommen lassen.

Neues Feuerwehrfahrzeug

Endlich konnten die bereits im September 2018 vom Rat beschlossenen Hilfeleistungslöschfahrzeuge ihrer Bestimmung zugeführt werden und den Löschzügen in Elmpt und Niederkrüchten übergeben werden. Die Fahrzeuge ersetzen Fahrzeuge, die bereits 30 Jahre und mehr im Dienst stehen und werden die Arbeit der Feuerwehr erleichtern und die Sicherheit in der Gemeinde erhöhen. Die Fahrzeuge wurden bereits in der vergangenen Woche ausgeliefert. Coronabedingt konnten die Löschzüge sich dann in Kleinstgruppen mit der Technik vertraut machen. Nachdem den Wehrleuten die neue Technik jetzt vertraut ist, sind die Fahrzeuge einsatzbereit. Am Sonntag wurden die Fahrzeuge von Bürgermeister Wassong an den Leiter der Feuerwehr André Erkens mit der Bitte: "Kommt immer gesund mit diesen und allen anderen Fahrzeugen von euren Einsätzen zurück" übergeben. Die SPD Niederkrüchten schließt sich dieser Bitte von Herzen an und wünscht allen Feuerwehrleuten immer heil und gesund von den Einsätzen zurück zu kehren. Gleichzeitig möchten wir allen Feuerwehrleuten nochmals für ihr ehrenamtliches Engagement für die Gemeinde und deren Bürger danken.

Ladesäule

Seit Ende des Jahres verfügt die Gemeinde über weitere Ladplätze für Elektrofahrzeuge. An der Industriestraße Ecke Alte Zollstraße befinden sich die neuen Ladestationen. Auf einem Grundstück der Gemeinde sind 4 Parkplätze und 2 Ladesäulen installiert worden. Die Initiative ging von der in Elmpt ansässigen Firma RSC Elektromanagement aus. Gemeinsam mit der ETN Energietechnik Niederrhein wurde das Projekt umgesetzt und bringt Niederkrüchten einen Schritt weiter beim Umstieg auf E-Mobilität. Die SPD-Niederkrüchten begrüßt diesen Schritt und freut sich, dass die Energiewende auch in Niederkrüchten voran getrieben wird.

Steuern 2021

Der Rat der Gemeinde Niederkrüchten hat in der Sitzung vom 15. Dezember 2020 die Gebühren für das Jahr 2021 beschlossen.

Die wichtigsten Steuern und Gebühren nebst den Vorjahreswerten haben wir nebst einer Beispielrechnung für Sie zusammengestellt.

Spendenübergabe Weihnachtsaktion Tafel 2020

 

Die SPD-Niederkrüchten übergab eine größere Sachspende in Form von Lebensmitteln an den Vorsitzenden der Tafel Niederkrüchten Adi Grys. Somit konnte die diesjährige Aktion der Tafel „Weihnachtspakete für bedürftige Menschen“ unterstützt werden. Der Grundgedanke der Solidarität und sich in Zeiten der Not umeinander zu kümmern ist auch für die SPD Niederkrüchten selbstverständlich. Vorsitzender Marco Goertz: „Mit dieser Aktion möchten wir, gerade in der besinnlichen Adventszeit, den hilfebedürftigen Menschen in unserer Gemeinde eine Freude machen und ihnen mit diesen Mitteln eine Hilfe bei der alltäglichen Versorgung geben.“ Mit dabei waren die SPD-Mitglieder des Ausschusses für Generationen, Integration und Soziales Theo Coenen und Thomas Rütten. Einen besonderen Dank richtet Marco Goertz an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafel Niederkrüchten. Sie hatten in diesem Jahr durch die Corona Pandemie besonders schwierige Umstände zu meistern und konnten trotzdem eine nahezu unterbrechungsfreie Versorgung der bedürftigen Hilfeempfänger gewährleisten.

Herzlichen Dank liebe Tafel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Seid achtsam aufeinander

Die derzeitigen Infektionszahlen sind erschreckend hoch. Der "Wellenbrecherlockdown" hat nicht den erhofften Erfolg gebracht. Ein Impfstoff ist in Sicht, aber bis ein ausreichender Impfschutz in großen Teilen der Bevölkerung bestehen wird, wird es noch Monate dauern.

Diese Fakten erschrecken, aber sie sollten Anlass sein, darüber nachzudenken, was wir - jeder einzelne von uns - tun können, um die Situation zu verbessern. Eine tragende Säule im SPD-Programm nämlich die Solidarität ist aus unserer Sicht hier die Antwort. Solidarität in Zeiten der Pandemie bedeutet seid achtsam aufeinander. Dazu gehören für uns kleine Einschränkungen im Alltag, wie das Tragen einer Alltagsmaske eines Mund-Nasenschutz-Schutzes, gerne in Kauf zu nehmen, wenn man damit andere und im Ergebnis damit auch sich schützt. Darüber hinaus bedeutet Achtsamkeit auch auf die anderen in seinem Umfeld zu schauen. Kann ich dort jemanden helfen, der vielleicht nicht einkaufen kann. Dem könnte ich anbieten, dass ich ihm die gewünschten Dinge bei meinem Einkauf mitbringe. Wichtig ist auch darauf zu achten, ob jemand in unserer Nähe durch die leider notwendigen Einschränkungen der Sozialkontakte nicht vereinsamt. Gespräche kann man auch mit passenden Schutzmaßnahmen unter Pandemiebedingungen führen. Man kann sich auch mit dem Nachbarn zum Telefonieren verabreden. Wichtig ist das wir einander wahrnehmen und aufeinander achtgeben. So kommen wir gemeinsam durch die Pandemie. Und wenn wir diesen Geist der gemeinsamen Achtsamkeit über die Pandemie in die Zukunft tragen, dann hat am Ende diese schlimme Pandemie doch auch etwas Gutes.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger achtet bitte auf Euch und auf andere und bleibt vor allem gesund!

Rathaus in Orange

Die Gemeinde Niederkrüchten illuminierte am 25.11.2020 das Rathaus in Orange. Grund war ein wichtiger. Der 25.11. ist der Tag gegen Gewalt an Frauen. Diese Situation insbesondere die häusliche Gewalt hat sich durch die Pandemie noch weiter verschärft. Die Aktion "Ein Licht für jede Frau", wie in früheren Jahren üblich, konnte Corona bedingt nicht durchgeführt werden. Daher wurde der Aufruf der Vereinten Nationen "Orange the World" durch entsprechende Illumination des Rathauses umgesetzt.

Die SPD dankt der Gemeindeverwaltung für ihren Einsatz in dieser wichtigen Sache.

Hilfsangebote für von Gewalt betroffene Frauen vermittelt die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Niederkrüchten Frau Christiane Jung. Weiter Infos finden sie auf der Seite der Gemeinde unter https://www.niederkruechten.de/de/aktuelles/orange-the-world-niederkruechten-setzt-zeichen-gegen-gewalt-an-frauen/.

Weihnachtsaktion Tafel

Auch in diesem Jahr ruft die Tafel Niederkrüchten wieder zu einer Weihnachtsaktion auf.

Die Tafeln stehen für Solidarität und Hilfe für Schwächere. Werte die auch uns bei der SPD sehr wichtig sind. Wir unterstützen daher aus vollem Herzen die Aktion der Tafel und rufen alle auf sich zu beteiligen.

Packen Sie ein Päckchen für die Bedürftigen in unserer Gemeinde. Schenken Sie ein bisschen Weihnachtsfreude für die Menschen, die es Weihnachten nicht so einfach haben. Auch und gerade in Zeiten der Pandemie ist das Miteinander besonders wichtig. Gemeinsam schaffen wir Corona zu besiegen und gemeinsam schaffen wir es auch die Armut hier bei uns und auch in der Welt zu besiegen.

Bringen Sie bitte Ihr Päckchen am
Freitag, dem 11.12.2020, von 17.00 bis 19.00 Uhr,
Samstag, dem 12.12.2020, von 10.00 bis 12.00 Uhr, oder
Montag, dem 14.12.2020, von 16.00 bis 19.00 Uhr,
zur Poststr. 26 (Hintereingang), 41372 Niederkrüchten-Elmpt.

Genaues insbesondere zum Inhalt der Pakete entnehmen Sie bitte dem Schreiben der Tafel (pdf-Datei 301kb).

Bürgermeister nebst Stellvertretern

In seiner konstituierenden Sitzung am 03.11.2020 wurde der Bürgermeister Kalle Wassong in sein Amt eingeführt. In derselben Sitzung wählte der Rat 3 Stellvertreter des Bürgermeisters. Auf dem obigen Bild von links nach rechts: Marco Goertz, Beate Siegers, Bürgermeister Kalle Wassong und Michael Tekolf.

Wir wünschen dem Bürgermeister, seiner Stellvertreterin und seinen Stellvertretern sowie allen Mitgliedern des Rates, dass sie die kommenden Aufgaben mit Freude und Verantwortung zum Wohle der Gemeinde sowie ihrer Bürgerinnen und Bürger erfüllen.

Auf dem Friedhof in Niederkrüchten wurde von Pastor Schweikert und Pfarrer Müller das "Sternenkinderfeld" eingesegnet. Auf diesem Feld können Kinder bestattet werden, die nicht lebend geboren wurden. Dies ist in Deutschland erst seit 2013 möglich. Das Sternenkinderfeld bietet den Eltern und Angehörigen einen Ort des Trauerns. Ein möglicher Schritt das traumatisierende Erlebnis verarbeiten zu können.

Der Rat hatte beschlossen ein solches Feld einzurichten. Für die Nutzung der Fläche werden entsprechend dem Ratsbeschluss keine Gebühren erhoben.

Weitere Informationen sind auf der Webseite der Gemeinde Niederkrüchten unter:https://www.niederkruechten.de/de/aktuelles/grabfeld-fuer-sternenkinder-eingeweiht/ zu finden.

Einen Bericht der WDR Lokalzeit hierzu finden sie unter https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duesseldorf/video-lokalzeit-aus-duesseldorf---844.html

 

Die Bürgerbeteiligung an der Planung des zukünftigen Wirtschaftswegekonzepts erfolgt der Pandemielage entsprechend digital.

Im Vorfeld hatte die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Ge-Komm GmbH - Gesellschaft für kommunale Infrastruktur ein entsprechendes Konzept unter Einbeziehung der örtlichen Akteure erarbeitet, welches in einer virtuellen Bürgerversammlung am Donnerstag den 05.11.2020 um 18:00 Uhr vorgestellt wird. Auch eine aktive Teilnahme mit Fragemöglichkeit per Chatfunktion ist gegeben. Anmeldung ist über die Webseite der Ge-Komm unter folgenden Link möglich: Anmeldeseite bei Ge-Komm.

Weitere Infos sind auf der Seite der Gemeinde Niederkrüchten unter https://www.niederkruechten.de/de/aktuelles/virtuelle-buergerversammlung-zum-laendlichen-wegenetzkonzept/ zu finden.

Nutzen Sie die Möglichkeit zur Information und aktiven Teilnahme, damit auch ihre Anregungen und Wünsche in die Planung einfließen können.

Stadtradeln

Bürgerinnen und Bürger haben die Aktion genutzt und sind auf das Fahrrad umgestiegen. Das Auto blieb häufiger mal in der Garage.

In unserer Gemeinde wurde so einiges an Kohlendioxid eingespart. Wir danken allen Mitfahrenden für ihr Engagement und hoffen, dass sie auch in Zukunft vermehrt im Alltag das Fahrrad anstelle des Autos nutzen.

Hier die Erfahrungen unseres Mitfahrers Andreas Krämer:

Schon vor dem Stadtradeln habe ich versucht, wann immer es mir möglich erschien, auf das Rad umzusteigen. Zum diesjährigen Stadtradeln bin ich dann auch 2 Wochen täglich mit dem Rad von Brempt nach Viersen zur Arbeit gefahren.

Ich ziehe seit dem noch mehr den Hut vor all jenen, die das ganze Jahr mit dem Rad zur unterwegs sind.

Die Bilder von den Menschen aus dem Flüchtlingslager Moria auf Lesbos können uns nicht gleichgültig Abwarten lassen.
Auf Lesbos sind die Zustände für Einheimischen wie für Flüchtlinge nicht mehr tragbar. Es ist an der Zeit, dass die EU endlich eine gemeinsame Lösung für die Flüchtlingssituation findet.
Nach dem verheerenden Brand ist aber schnelle Hilfe für alle Betroffenen wichtig. Die Situation allein Griechenland zu überlassen ist unsolidarisch steht ganz im Gegensatz zum Gedanken eines geeinten Europas. Hier sind wir gefordert klar anzuzeigen, dass wir zu Europa stehen und auch die unangenehmen Pflichten einer Gemeinschaft zu übernehmen bereit sind.
Und wir können und dürfen nicht weiter wegschauen, welche menschlichen Tragödien sich auf Lesbos abspielen. Die Menschen dort haben auch ein Anrecht auf Menschlichkeit. Dazu gehört auch eine menschenwürdige Unterbringung, den Zugang zu Wasser und Lebensmittel.
Die Aufnahme von Flüchtlingen liegt in der Zuständigkeit des Bundesinnenministeriums.
In Niederkrüchten sind Kapazitäten vorhanden, einige dieser Menschen aufzunehmen. In Zukunft wird es sowieso eine Zuweisung von Flüchtlingen durch die Bezirksregierung geben. Da ist es nur angebracht diese Kapazitäten jetzt zu nutzen.
Die Gemeinde Niederkrüchten kann rechtlich von sich aus nicht die Aufnahme veranlassen, sie kann aber Haltung, Solidarität und Menschlichkeit zeigen, in dem sie ihre Bereitschaft zur Aufnahme erklärt. Daher haben wir von der SPD einen entsprechenden Antrag an den Rat gestellt.

logo fahrradtourVom 05.10.2020 bis 25.10.2020 läuft in Niederkrüchten die Aktion Stadtradeln. Infos dazu gibt es auf der Seite stadtradeln.de . Direkte Infos zu Niederkrüchten und Registrierung sind unter stadtradeln.de/niederkruechten zu finden. Wir von der SPD unterstützen diese Aktion und rufen alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zum mitmachen auf. Jede nicht mit einem motorisierten Gefährt zurück gelegte Strecke ist ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Lassen Sie uns gemeinsam zeigen, dass Niederkrüchten sich für den Klimaschutz einsetzt. Deshalb verbreiten sie den Aufruf: Mitmachen beim Stadtradeln für Niederkrüchten und vor allem für die Umwelt.
Wir von der SPD Niederkrüchten fahren in der Gruppe SPD-Radler. Vielleicht schließen Sie sich ja uns oder einer anderen Gruppe an und machen aktiv etwas für sich und und ihr Wohlbafinden und für die Umwelt.