Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Berichte zu politischen und gesellschaftlichen Themen rund um unsere Gemeinde aber auch darüber hinaus. Sollten Sie weitere Informationen oder gezielte Fragen zu speziellen Themen haben, so können Sie die Fraktionsmitglieder kontaktieren oder uns über den Kontaktbereich eine Nachricht zukommen lassen.

Solidarität und Menschlichkeit

Die Bilder von den Menschen aus dem Flüchtlingslager Moria auf Lesbos können uns nicht gleichgültig Abwarten lassen.
Auf Lesbos sind die Zustände für Einheimischen wie für Flüchtlinge nicht mehr tragbar. Es ist an der Zeit, dass die EU endlich eine gemeinsame Lösung für die Flüchtlingssituation findet.
Nach dem verheerenden Brand ist aber schnelle Hilfe für alle Betroffenen wichtig. Die Situation allein Griechenland zu überlassen ist unsolidarisch steht ganz im Gegensatz zum Gedanken eines geeinten Europas. Hier sind wir gefordert klar anzuzeigen, dass wir zu Europa stehen und auch die unangenehmen Pflichten einer Gemeinschaft zu übernehmen bereit sind.
Und wir können und dürfen nicht weiter wegschauen, welche menschlichen Tragödien sich auf Lesbos abspielen. Die Menschen dort haben auch ein Anrecht auf Menschlichkeit. Dazu gehört auch eine menschenwürdige Unterbringung, den Zugang zu Wasser und Lebensmittel.
Die Aufnahme von Flüchtlingen liegt in der Zuständigkeit des Bundesinnenministeriums.
In Niederkrüchten sind Kapazitäten vorhanden, einige dieser Menschen aufzunehmen. In Zukunft wird es sowieso eine Zuweisung von Flüchtlingen durch die Bezirksregierung geben. Da ist es nur angebracht diese Kapazitäten jetzt zu nutzen.
Die Gemeinde Niederkrüchten kann rechtlich von sich aus nicht die Aufnahme veranlassen, sie kann aber Haltung, Solidarität und Menschlichkeit zeigen, in dem sie ihre Bereitschaft zur Aufnahme erklärt. Daher haben wir von der SPD einen entsprechenden Antrag an den Rat gestellt.

Stadtradeln 2020 in Niederkrüchten

logo fahrradtourVom 05.10.2020 bis 25.10.2020 läuft in Niederkrüchten die Aktion Stadtradeln. Infos dazu gibt es auf der Seite stadtradeln.de . Direkte Infos zu Niederkrüchten und Registrierung sind unter stadtradeln.de/niederkruechten zu finden. Wir von der SPD unterstützen diese Aktion und rufen alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zum mitmachen auf. Jede nicht mit einem motorisierten Gefährt zurück gelegte Strecke ist ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Lassen Sie uns gemeinsam zeigen, dass Niederkrüchten sich für den Klimaschutz einsetzt. Deshalb verbreiten sie den Aufruf: Mitmachen beim Stadtradeln für Niederkrüchten und vor allem für die Umwelt.
Wir von der SPD Niederkrüchten fahren in der Gruppe SPD-Radler. Vielleicht schließen Sie sich ja uns oder einer anderen Gruppe an und machen aktiv etwas für sich und und ihr Wohlbafinden und für die Umwelt.

Kommunalwahl 2020

Danke

Wir möchten uns bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns mit Ihrer Stimme ihr Vertrauen ausgesprochen haben, sehr herzlich bedanken.
Leider entspricht das Wahlergebnis nicht unseren Wünschen und die Enttäuschung ist dementsprechend. Wir werden daran Arbeiten, beim nächsten Mal besser wahrgenommen und wieder stärker gewählt zu werden.
Auch in den nächsten fünf Jahren werden wir uns wieder mit aller Kraft und Sorgfalt für die Belange Niederkrüchtens einsetzen.
Allen gewählten Ratsmitgliedern gratulieren wir herzlich zu ihrer Wahl.
Und natürlich gratulieren wir auch dem alten und neuen Bürgermeister zu seiner Wahl.
Gleichzeitig möchten wir uns bei beiden Bürgermeisterkandidaten und auch allen anderen Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl für den fairen Wahlkampf bedanken.

 

SPD vor Ort

Im Rahmen von Ortsspaziergängen wollen wir noch näher an die Bürgerinnen und Bürger kommen und deren Wünsche und Probleme kennen lernen.

Begonnen haben wir in Overhetfeld. Werner Schlosser, Marco Goertz, Thomas, Rütten, Horst Soltysiak und Theo Coenen stellten sich den Fragen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger in Overhetfeld.

SPD vor OrtIn Overhetfeld macht vielen Bürgerinnen und Bürgern das aus ihrer Sicht zu hohe Tempo auf der Dilborner Straße Sorgen. Tempo 30 wäre hier aus Bürgersicht angemessen. Als Kreisstraße kann hier die Gemeinde leider nicht selber bestimmen. Hier gilt es mit dem Kreis die Sorgen der Bürger zu vermitteln und ein gutes Ergebnis für den Ort zu erzielen.

Auch die Situation am Venekotensee bereitet Sorgen. Auch wenn Extremsituationen glücklicherweise nur an wenigen Wochenenden bestehen, merken die Bürger auch außerhalb des direkten Venekotengebietes den Besucherandrang durch erhöhtes Verkehrsaufkommen. Die Anwohner im Venekotengebiet fühlen sich an solchen Extremtagen massiv eingeschränkt und gefährdet. Hier gilt es Lösungen für ein Miteinander von Bewohnern und Besuchern zu suchen und zu finden, so dass alle etwas von der schönen Natur Niederkrüchtens haben.

Zum Ende sind wir dann noch in die Overhetfelder Gastronomie eingekehrt und haben uns von der Leistungsfähigkeit des Niederkrüchtener Gastgewerbes überzeugen können.

Neue Nutzung für die ehemalige Grundschule Niederkrüchten

Mit den Stimmen der SPD-Fraktion wurde das Gebäude der ehemaligen Grundschule in Niederkrüchten an die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft des Kreises Viersen (GWG) veräußert. Es entstehen durch die GWG 23 neue Wohnungen und die Stiftung St. Laurentius Elmpt wird hier 12 Tagespflegeplätze betreiben. Hierzu werden Teile des Gebäudes umgebaut sowie andere Teile abgebrochen und dann neu errichtet; spätestens im Sommer 2022 soll alles fertiggestellt sein. Genaue Planungen und Infos finden Sie bei der GWG unter https://www.gwg-kreis-viersen.de/index.php/86-news/299-kleinteiliges-wohnen-plus-tagespflege-in-niederkruechten&Itemid=630

Grundschule Niederkrüchten

Die SPD Niederkrüchten begrüßt die Errichtung der Tagespflegeplätze und von kleinteiligem Wohnraum im Niederkrüchtener Ortszentrum. Gut für Niederkrüchten!

Annalena Rönsberg vor Ort in Niederkrüchten

Die Landratskandidatin der SPD besuchte Niederkrüchten und verschaffte sich persönlich ein Bild über die anstehenden Entwicklungen in Niederkrüchten. Gemeinsam mit Teilen der örtlichen SPD, darunter der Ortsvereinsvorsitzende Marco Goertz und der Fraktionsvorsitzende Wilhelm Mankau hat sie sich auf den Weg gemacht. Im Vordergrund des Besuches standen Themen die unmittelbar im Zusammenhang mit den Aufgaben des Kreises stehen.

Landratskanddatin vor dem ehemaligen Flugahfengelände
Das Gelände des ehemaligen Flughafens in Elmpt soll zukünftig eine neue Nutzung erhalten. Der vorhandene Golfplatz auf dem Gelände ist heute das Zuhause des „Europäische Golfclub Elmpter Wald e.V. Dieser wunderschöne Golfplatz soll auch für die fernere Zukunft erhalten bleiben.
Ein großer Teil der Fläche wird der Natur zurückgegeben. Unter dem Motto „Grün bleibt Grün“.
Auf dem insgesamt 870ha großen Gelände ist ein 150ha großes Gewerbe- und Industriegebiet geplant. Um die Entwicklung voranzutreiben haben der Kreis Viersen und die Gemeinde Niederkrüchten die Entwicklungsgesellschaft „Energie- und Gewerbepark Elmpt“ mbH (EGE) gegründet. In dieser Gesellschaft arbeiten der Kreis Viersen und die Gemeinde Niederkrüchten intensiv zusammen.

Weiterlesen: Annalena Rönsberg vor Ort in Niederkrüchten

Ortsvereinsversammlung mit Bundes-, Kreis und Gemeindepolitik

Kommnalwahl 2020 SPD Gut für Niederkrüchten

Gut gerüstet für die Kommunalwahl und politisch klar positioniert sieht der 1. Vorsitzender Marco Goertz die SPD Niederkrüchten. Auf der Ortsvereinsversammlung, die wegen der Corona Schutzverordnung in der Niederkrüchtener Begegnungsstätte stattfand, skizzierte Marco Goertz in einer prägnanten Rede die Eckpunkte künftiger SPD-Kommunalpolitik: „SPD – Gut für Niederkrüchten! Das ist die kompakte Zusammenfassung unseres Wahlprogramms!“. Marco Goertz kandidiert bei der Kommunalwahl für ein Rats- und ein Kreistagsmandat. Unterstützung bekamen die Genossen von der Viersenerin Annalena Rönsberg, die für das Amt der Landrätin kandidiert und gleichzeitig, auf Platz 1 der Reserveliste stehend, die Spitzenkandidatin der SPD auf Kreisebene ist. Der SPD Bundestagsabgeordnete für den Kreis Viersen Udo Schiefner komplettierte die Riege kompetenter Redner und berichtete aktuelles und interessantes aus der Bundespolitik.

Mankau, Schiefner, Rönsberg, Goertz

Weiterlesen: Ortsvereinsversammlung mit Bundes-, Kreis und Gemeindepolitik

Katholische Grundschule zieht in ein modernes Schulgebäude um

Schule2f

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres startet die Katholische Grundschule Niederkrüchten mit dem Unterrichtsbetrieb im Gebäude der ehemaligen Hauptschule am Oberkrüchtener Weg.
Die ehemalige Hauptschule erstrahlt wahrhaft in einem neuen Glanz, wurde sie doch im letzten Jahr aufwendig renoviert: Im Gebäude findet man nun modernste Technik, wie etwa LED-Beleuchtung. Es ist nun alles barrierefrei und im zentralen Flur wurde ein Aufzug installiert. Die Klassenräume erhielten neue Böden und die Wände wurden gestrichen. Ebenfalls gibt es eine neue Küche für die Mensa, die auch die benachbarte Realschule mitversorgen wird.
Knapp ein Drittel der Baukosten können durch das Programm „Gute Schule 2020“ abgedeckt werden, im Gemeindehaushalt wird die Renovierung am Ende mit etwa 1,2 Millionen Euro zu Buche schlagen.

Gute Schule

„Es ist eine nachhaltige Investition in unsere Schullandschaft - Gut für Niederkrüchten!“, meint Schulausschussvorsitzender Theo Coenen.
Mit dem Umzug ändert sich auch der Name in „Schule am Lütterbach Katholische Grundschule Niederkrüchten – Primarstufe –“. Damit erfüllt sich ein Wunsch der Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte, die in den letzten Monaten diesen Namen gemeinsam festgelegt haben.
Die SPD-Niederkrüchten wünscht den 260 Kindern, dem Schulleiter Bodo Dora und dem gesamten Lehrerteam einen guten Schulstart in schwierigen Corona Zeiten!

Bitte achten Sie auch beim Schulanfang auf die Sicherheit unserer Schulkinder. Das von der Gemeinde Niederkrüchten entwickelte Schulwegsicherungskonzept wird alsbald vorgestellt. Für das Schulzentrum Niederkrüchten ist die PKW-Anfahrt auch um die Kinder zu Schule zu bringen allein über die Busschleife vorgesehen, damit PKW-Anfahrt und Fuß-  bzw. Radweg so wenig wie möglich kollidieren. An der Begegnungsstätte stehen genügend Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

 

 

 

 

SPD Fraktion spendet für den neuen BIGbass

uebergabe 2 800xDie Mitglieder der SPD-Fraktion in Niederkrüchten haben für den Um-und Ausbau des neuen BIGbass die ordentliche Summe von 600 € gesammelt. Die Spende wurde vor dem ehrwürdigen alten Big Bass Kalle Wassong, als Vorsitzenden des Fördervereins BIGbass am Busstandort beim Brempter Kindergarten, übergeben.
Die Niederkrüchtener SPD sieht im Konzept des BIGbass eine ideale Ergänzung der Jugendarbeit in der ländlichen Gemeinde und freut sich, bei der Verwirklichung des Umbaus mithelfen zu können.
Fraktionsvorsitzender Wilhelm Mankau, Ortsvereinsvorsitzender Marco Goertz, Kassierer Uli Seeboth und der Vorsitzende des Schulausschusses Theo Coenen nutzen die Übergabe, um sich von Eric Loll, der den Big Bass seit vielen Jahren mit sehr viel Engagement als Sozialarbeiter betreut aus erster Hand die bisherige, erfolgreiche Arbeit des BigBass und die zukünftigen Möglichkeiten durch das neue Gefährt erläutern zu lassen. "Der alte müsse jetzt noch mal über den TÜV, damit bis zum Abschluss des Umbaus das Angebot fortgeführt werden kann." erläuterte Eric Loll. Gegen Ende des Jahres wird dann der Neue seinen Dienst aufnehmen können.
Die SPD nutzte die Übergabe, um sich bei Eric Loll und seinem Team sowie dem Förderverein für ihr Engegament für die Kinder und Jugendlichen in Niederkrüchten und Schwalmtal zu bedanken.

Weniger Verkehr in Elmpt - das ist unser Ziel!

weniger verkehrDie Verbesserung der Verkehrssituation und die Reduzierung von verkehrsbedingten Nachteilen wie Lärm, Schwingungen und ggf. Luftbelastungen in Wohnquartieren und im Zentrum der Ortslage Elmpt ist das Ziel der SPD-Niederkrüchten.
Nachdem die Autobahn in 2009 freigegeben wurde, hat der Verkehr im Ort zunächst spürbar abgenommen.
Inzwischen hat sich das Bild aber wieder geändert.
Der Verkehr hat deutlich zugenommen, darunter beispielsweise auch immer mehr LKW Bewegungen.
Wir sehen nicht allein die Gegenwart, sondern vor allem die Zukunft mit ihren Herausforderungen für unsere Gemeinde.
Mit neuen Wohngebieten und einem Gewerbe- und Industriegebiet im Westen von Elmpt wird der Verkehr in der Ortschaft Elmpt weiter zunehmen.
In dem vom Rat beschlossenen Masterplan Wohnen wird von einem weiteren Bedarf von ca.1000 Wohneinheiten ausgegangen. Dieser Zuwachs wird unweigerlich weiteren Verkehr nach sich ziehen.
Das Gewerbegebiet auf dem ehemaligen Flughafengelände bringt ebenfalls zusätzliches Verkehrsaufkommen mit sich. Der weitaus größte Teil des Verkehrs wird über die Autobahn abgewickelt. Aber Arbeitnehmer, Handwerker und sonstige Servicebetriebe beispielsweise aus Brüggen, Bracht und Nettetal werden eben nicht über die Autobahn zum Gewerbegebiet fahren.

Weiterlesen: Weniger Verkehr in Elmpt - das ist unser Ziel!

Neue Kindergartenplätze für Niederkrüchten

AWO Kita ElmptAuf 750 Quadratmeter Grundfläche entsteht derzeit im Ortsteil Elmpt an der Ecke Alte Zollstraße/Holunderweg eine Kindertagesstätte mit drei Gruppen. Mit den Stimmen der SPD Niederkrüchten konnte dem Kreisverband Viersen der Arbeiterwohlfahrt, kurz AWO, ein gemeindeeigenes Grundstück zur Verfügung gestellt werden.

Mittlerweile wurde dort Richtfest gefeiert und die weiteren Ausbauarbeiten gehen voran. Das Gebäude soll spätestens mit dem nächsten Kindergarten Jahr 2021 fertig gestellt sein. Bis dahin wird es in der gemeindeeigenen KiTa „Unterm Regenbogen“ eine Vorläufergruppe geben; dort sind derzeit noch ein paar Plätze frei. Wir von der SPD Niederkrüchten freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit AWO Geschäftsführerin Nadia Khalaf und der designierten KiTa-Leiterin Frederike Jilg. Die AWO Viersen übernimmt erstmals in der Gemeinde Niederkrüchten eine Trägerschaft für eine KiTa.

Hier noch einige Details zum Neubau, der vom Architekten Architekt Küpper entworfen wurde. Die Gruppenräume werden nach Süden im Gebäude auf dem bisher unbebauten Grundstück nach Süden ausgerichtet sein. Im Norden des Gebäudes sind die Küche, Büros und Waschraum untergebracht. In der Mitte wird es einen Spielflur mit Oberlicht geben.

Danke an alle, die helfen Corona einzudämmen

 

Danke

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
es ist im Augenblick für alle eine schwierige Zeit und jeden Tag berichten die Medien zum Thema „Corona“ über neue Entwicklungen bzw. über den aktuellen Sachstand.
Wir erleben, dass die Menschen in unserer Gemeinde Niederkrüchten in der jetzigen Zeit zusammenstehen und auch, dass wir aufeinander Acht geben. „Solidarität“, von Anfang an ein wichtiger Grundwert der Sozialdemokratie, erlebt eine neue Bedeutung.
Die SPD Niederkrüchten möchte Ihnen an dieser Stelle herzlichst danken. Jede und jeder von Ihnen trägt insbesondere in diesen Tagen dazu bei, dass wir vereint die Ausweitung des COVID-19 abbremsen und entgegenwirken.
Mit diesem Gemeinschaftsgeist beschützen Sie gerade die Schwächeren und Gefährdeten in unserer Gesellschaft, in unserer Gemeinde.

Weiterlesen: Danke an alle, die helfen Corona einzudämmen

Informationen zum Stand Bäderplanung

BaederIn der Ratssitzung am 12.05.2020 sollte eigentlich die Bäderfrage entschieden werden. Leider ist es dazu nicht gekommen. Im Ratsprotokoll ist die Chronologie hierzu dargestellt. Der Einfachheit halber wird nachstehend der Teil des Ratsprotokolls wiedergegeben:

Bürgermeister Wassong stellt den zeitlichen Ablauf in der Bädersituation wie nachstehend aufgeführt dar:

- 22. Januar 2020: Verständigung im Ältestenrat Niederkrüchten, Herrn Kuhn, von der DSBG zu beauftragen, ein Konzept für ein interkommunales Bad unter der Vorgabe max. 1 Mio. € Betriebs-incl. Investitionskosten per anno zu erarbeiten

- 3. Februar 2020: Einigung mit der Gemeinde Brüggen, Herrn Kuhn, anzufragen

- 18. Februar 2020: Gespräch mit Herrn Kuhn und Vertretern beider Gemeinden mit dem Ergebnis, dass Herr Kuhn keine Alternative für sein vorgeschlagenes Konzept sehe

- Ende Februar 2020: Verständigung mit der Gemeinde Brüggen, das Architekturbüro Neugebauer (Waltrop) anzufragen

- Anfang März 2020: Kontaktaufnahme mit Herrn Neugebauer und Übermittlung der Rahmendaten:
- Sportbecken, mindestens 5 Bahnen x 25 m
- Sprungturm 1 und 3 m
- Lehrschwimmbecken ca. 120 qm mit Hubboden
- Kinderbecken ca. 40 qm

- 24. April 2020: Mitteilung von Herrn Neugebauer über Coronabedingte Verzögerung und Bereitschaft zur Erstellung einer Planung

- Anfang Mai 2020: Beauftragung des Architekturbüros Neugebauer.

Bereits zu Beginn der Sitzung wurde im Rahmen einer Bürgeranfrage, warum die Sanierung des Freibades ausschließlich im Zusammenhang mit der Entscheidung über ein (interkommunales) Hallenbad erfolgen soll, dargelegt, dass dies der derzeitige Beschlusslage (Ratsbeschluss 11.12.2020) entspreche.

Zu dieser mehrheitlichen Beschlusslage stehen wir weiterhin. Damit die Bäderfrage noch in dieser Ratsperiode entschieden wird, hatte die SPD beantragt, was dann auch beschlossen wurde, das bis zur Sitzung am 12.05.2020 Daten vorgelegt werden, die eine Entscheidung ermöglichen. Dies konnte aus den Gründen der vorangestellten Chronologie nicht erfolgen. Dies bedauern wir. Wir hoffen bald die entsprechenden Informationen zu haben. Der beauftragte Planer hat bereits in seiner Vorstellung des Konzept "Freibad, kleines Hallenbad" bereits gezeigt, dass er schnell Ergebnisse liefert, so dass die Hoffnung auf baldige Entscheidungsmöglichkeit nicht unbegründet ist.

Entsprechend der Beschlusslage das Verfahren voran zu treiben, dürfte nach unserer Ansicht am schnellsten dazu führen ein gutes und tragbares Ergebnis zu erzielen.

„Schwimmen für alle, das ganze Jahr hindurch“ das ist das Ziel der SPD Niederkrüchten. Um dies zu erreichen haben wir nachstehende Grundsätze für uns erarbeitet.

  • Mit einem gemeinsamen Bäderkonzept in Zusammenarbeit mit Brüggen wollen wir das Schulschwimmen ermöglichen.
  • Auch das Vereinsschwimmen, das sportliche Schwimmen für die Fitness, die Gesundheitsförderung, beispielsweise durch REHA-Sport und das allgemeine Schwimmen von Eltern und Kindern soll möglich sein und das während des ganzen Jahres.
  • Die erste Option der SPD ist ein gemeinsames Hallenbad mit Brüggen und die Sanierung des Freibades in Niederkrüchten.
  • Der Betrieb der Bäder soll durch eine gemeinsame Bäderbetriebsgesellschaft erfolgen.
  • Basis für eine verantwortungsvoll zu treffende Entscheidung sind, neben den Objektbeschreibungen für die Bäder auch Kostenpläne für die Investition und den Betrieb sowie Finanzierungspläne.

 

Stillstand aufgrund Corona?

kein Stillstand Die letzten Nachrichten, dass die Sitzungen von Rat und Ausschüssen abgesagt wurden, könnten diesen Eindruck erwecken. Doch dem ist nicht so.
Die Verwaltung ist in Krisenzeiten mehr denn je gefordert. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gilt unser Dank, dass sie eine funktionierende Verwaltung aufrechterhalten und die neuen Anforderungen schnell und bürgerfreundlich umsetzen.
Die Rats- und Ausschusssitzungen werden auf die Gremien beschränkt, bei denen zeitkritische Entscheidungen getroffen werden müssen.
Die Sitzungen sind nur der nach außen sichtbare Teil der politischen Arbeit.
Erforderliche Abstimmung zu beratenden Themen, die auch in normalen Zeiten in der Öffentlichkeit weniger wahrgenommen werden, findet weiterhin zwischen Politik und Verwaltung statt.

Weiterlesen: Stillstand aufgrund Corona?

Eine "Nordtangente" für Elmpt

Skizze Nordtangente

Die Verkehrssituation in der Ortslage Elmpt ist an vielen Stellen sehr unbefriedigend. Durch neue Baugebiete, teilweise in der Umsetzung, teilweise in der Planung wird sich die Situation weiter verschärfen. Auch die Entwicklung des ehemaligen Flughafengeländes wird eine Veränderung der jetzigen Verkehrsführungen notwendig machen.
Es besteht dringender Handlungsbedarf das Straßennetz dem zukünftigen Bedarf anzupassen.
Daher wurde ein Antrag an den Rat der Gemeinde gestellt, in dem die SPD-Fraktion eine Nordtangente um die Ortslage Elmpt vorschlägt.
Ziel der Überlegungen sind die Verbesserung der Verkehrssituation und die Reduzierung von verkehrsbedingten Nachteilen wie Lärm, Schwingungen und ggf. Luftbelastungen in Wohnquartieren und im Zentrum der Ortslage Elmpt unter Berücksichtigung des Masterplans Wohnen und zukünftigen Entwicklungen auf dem ehemaligen Flughafengelände.
Vorhandene Siedlungsstrukturen sollen dabei möglichst wenig berührt werden.
Die Anbindung an übergeordnete Straße soll die Entlastung innerhalb der Ortslage sicherstellen.
An der Planung eines Infrastrukturprojektes, wie es die vorgeschlagene Nordtangente darstellt müssen die Bürger frühzeitig beteiligt werden. Das kann sinnvollerweise dann erfolgen, wenn erste Entwürfe zur Trasse dazu vorliegen.
Den gesamten Antrag an den Rat finden Sie nachstehend:
Antrag SPD-Ratsfraktion Nordtangente Elmpt PDF-Datei 161 kb

In eigener Sache

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
am Sonntag den 5.4. erhalten Sie in Ihren Briefkästen unsere gewohnte Osterausgabe der SPD-Aktuell. Die Planung und die Druckvergabe haben schon stattgefunden, da hat noch niemand von uns mit den weitreichenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gerechnet. Und dann war die Zeitung gedruckt und ist jetzt da. Auch wenn Krisenzeiten keine Zeit für Wahlkampfgetöse ist, wollten wir die Zeitung nicht einfach dem Altpapier übergeben. Eine Verteilung zu einem späteren Zeitpunkt ist wegen dem Osterbezug auch nicht sinnvoll. Diese besondere Situation veranlasst uns die Verteilung nicht wie sonst üblich, persönlich vorzunehmen. Auf direkten persönlichen Kontakt mit Ihnen von Angesicht zu Angesicht müssen wir alle leider derzeit verzichten. Wir möchten Sie aber auf dem Laufenden halten und gleichzeitig Ihnen Ihre Ansprechpartner in den jeweiligen Ortsteilen vorstellen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn auch jetzt noch eher über Telefon und E-Mail. Wir freuen uns darauf nach überstandener Krise wieder gemeinsam in nahem Kontakt mit Ihnen zu treten. Die Probleme, die Sie vielleicht in unserer Gemeinde ausgemacht haben, sind wegen der Corona-Krise nicht weg, auch wenn sie sicherlich in den Hintergrund getreten sind. Schieben Sie dennoch nicht auf, sich mit ihrem Anliegen an uns zu wenden, damit dies nicht vergessen wird. Auch der Gemeinderat muss trotz Corona weiterhin Beschlüsse für die Gemeinde treffen, damit sich keine Planungen z.B. für Kindergärten oder die Flugplatzentwicklung oder die Baulandentwicklung verzögern.
Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung und allen Menschen, sowohl im Gesundheitswesen, in der Pflege als auch in allen anderen Bereichen, die derzeit helfen die Krise zu überwinden, danken wird herzlich. Wir wünschen allen ein gesegnetes Osterfest und vor allem bleiben Sie gesund.

Ihre SPD-Niederkrüchten

 

Osteranzeige

Sollte jemand die Zeitung nicht bekommen haben kann sie nachstehend als pdf-Datei downgeloaded werden: SPD-Zeitung (504 kb).

Rat tagt in der Begegnungsstätte

Ersatzratssaal

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung und der damit verbundenen Abstandsgebote tagte der Rat am 12.05.2020 in der Begegnungsstätte.
Die Verwaltung hatte die Räumlichkeiten vorbildlich mit WLAN-Anschluss, Namensschildern und Hygienestationen vorbereitet, so dass ein reibungsloser Ablauf der Sitzung gewährleistet war.

Da die Ratssitzung Ende März ausgefallen war, mussten zum Teil schon länger in den Fachausschüssen beschlossene Pläne verabschiedet und Dringlichkeitsentscheidungen zugestimmt werden. So können nun die entsprechenden Planungen umgesetzt werden.
Herr Hinsen (Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen, Umwelt) konnte erfreulicherweise mitteilen, dass die Baugenehmigung für den Vollsortimenter an der Hochstraße erteilt sei.

Der beschlossene Verzicht auf die Erhebung von Gebühren für die offenen Ganztagsschule im Primarbereich ist nur auf den Monat April begrenzt. Eine Befreiung der Gebühren für den Monat Mai wird voraussichtlich in der nächsten Ratssitzung beschlossen.
Wir von der SPD würden gerne die gesamte Bildung unserer Kinder als kostenfreies Angebot des Staates sehen. Hieran gilt es zu arbeiten.

Weiterlesen: Rat tagt in der Begegnungsstätte

Solidarität ist wichtig im Kampf gegen das Corona-Virus

Die Auswirkungen der Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Viruses treffen jeden. Die Gemeinde Niederkkrüchten veröffentlich und aktualisiert ihre Informationen auf ihrer Webseite unter den Links https://www.niederkruechten.de/de/inhalt/informationen-der-gemeinde-niederkruechten-zur-verbreitung-des-corona-virus/ .

Wichtig ist, ohne Angst und Panik der Herausforderung zu begegnen und durch aktives Handeln das Ansteckungsrisiko für uns und andere zu minimieren. Dies bringt Einschränkungen für uns alle mit sich.

Dann ist gerade, wenn Sozialkontakte eingeschränkt werden sollen, ein solidarisches Verhalten wichtig. Dadurch, dass wir aufeinander achten, können wir die Krise meistern.

Nur Miteinander und nicht gegeneinander sind wir in Krisen stark.

Rücksicht und Solidarität der Menschen zueinander, für die die SPD seit mehr als 150 Jahren steht, ist notwendig. Darum bitten wir Sie, schauen sie in der Krise auf die Nachbarn und alle Mitmenschen, damit wir alle die Krise gut und gesund überstehen. 

 

Danke den Brandbekämpfern am Meinweg

DankeSeit Montag dem 20. April 2020 brannte es in der Wald- und Heidelandschaft im Meinweggebiet. Eine Fläche von ca. 170 ha ist betroffen. Der größte Teil liegt auf niederländischem Gebiet.
Nach gut 4 Tagen entspannte sich die Lage. Dies meldet die Pressestelle des Kreises Viersen.
Dennoch ist davon auszugehen, dass auch in den kommenden Tagen Maßnahmen zur Bekämpfung des Feuers und zur Sicherung des Gebietes erforderlich sein werden.
Wir von der SPD Niederkrüchten sind beeindruckt von Organisation und Leistung mit der das Feuer bekämpft wurde und wird.

Weiterlesen: Danke den Brandbekämpfern am Meinweg

Marco Goertz für weitere 2 Jahre als Vorsitzender bestätigt

Vorstand 2020Alle zwei Jahre wählt die Niederkrüchtener SPD einen neuen Vorstand. Es gab bei den Wahlen nur leichte Veränderungen. Der Vorsitzende Marco Goertz wird die Sozialdemokraten in Niederkrüchtenfür weitere zwei Jahre führen. Detlef Haese bleibt Stellvertreter. Horst Soltysiak wurde als Schriftführer bestätigt. Kassierer bleibt weiterhin Ulrich Seeboth, welcher von Jörg Stoltze vertreten wird. Darüber hinaus gehören zum Vorstand Andreas Krämer (Presse und Internet), Ralf Liebrecht (Bildung), Werner Schlosser (Seniorenbeauftragter) sowie als Beisitzerinnen Anke Rütten und Marisa Horbach-Jones. Goertz lobt die Kontinuität in der Vorstandsarbeit. In den nächsten Jahren wird Goertz den Fokus auf eine erhöhte Bürgernähe legen. Dazu wird es unterschiedlichste Aktivitäten geben, von Veranstaltungen „Wo drückt der Schuh“ bis hin zu Unternehmensbesuchen. Die Nähe zu unseren Bürgerinnen und Bürgern ist mir besonders wichtig, so Goertz. Es gilt die Bürgerinnen und Bürger am politischen Leben enger zu beteiligen um verlorengegangenes Vertrauen wieder aufzubauen. Ebenfalls auf der Tagesordnung standen Ehrungen langjähriger Mitglieder*innen. Hans Bongartz wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Bereits seit 50 Jahren halten Sieglinde und Klaus Hanselmann der Partei die Treue. Eine besonderes Jubiläum hatte Wilhelm Mankau. Er führt seit 25 Jahren die Fraktion des Rates. Goertz hebt besonders hervor, dass Mankau maßgeblich dafür sorgt, dass die Fraktion gut funktioniert. So arbeitet er die Themenvielfalt empfängergerecht auf. Goertz erwähnt auch die angestoßenen Themen der vergangenen 25 Jahre. Dazu gehörten um nur einige zu nennen z. B.: die Konversationsmaßnahmen des ehemaligen Militärflughafens, bereits in den Anfängen der 2000er Jahre; Abriss Legoland und Schaffung Malerviertel; Errichtung der Realschule und Erhalt des Standorts der Realschule; vor allem die Schaffungs eines Jugendtreffs (lag Wilhelm Mankau besonders am Herzen); Weiterbau der A52; Eiserner Rhein. Als Delegierte für den Kreisparteitag wurden Brigitte Biewer, Anke Rütten, Theo Coenen, Marco Goertz, Ralf Liebrecht, Wilhelm Mankau, Thomas Rütten und Horst Soltysiak gewählt. Die designierte Landratskandidatin Annalena Röhnsberg stellte sich den anwesenden Mitgliedern vor. Für Ihre Vorstellung erhielt sie vie lApplaus. Sie sprach u. a. die Mobilität, den Wohnraumbedarf und Beitragsfreiheit im Bereich Bildungauf Kreisebene an.

Diese Seite muss technisch bedingt einen Sessioncookie auf ihrem Rechner abspeichern. Ohne diesen Sessioncookie funktioniert das Angebot nicht. Dieser Cookie ist somit notwendig im Sinne von Art. 5 Abs. 3 Satz 2 der EU Richtlinie 2002/58.